Willkommen auf unserer Homepage

Ihre Hundespezialisten in Waldbröl

Das Sie mir Ihrem Hund stressfrei, zufrieden und gesund durch den Alltag gehen, dass ist unser Konzept. Ob Gesundheit, das „ziehen an der Leine“, Aggression gegenüber anderen Lebewesen, wir sind für Sie da und helfen Ihnen. Das beinhaltet eine sehr liebevoll aber konsequente Erziehung für Mensch und Hund. Sie lernen Ihren Hund zu lesen, hat er ein sensibles Wesen oder ist er dominant? Werden Sie und Ihr Hund eine Einheit und arbeiten zusammen. Das ist unser Ziel, aufgeben kennen wir nicht.

Das Training wird nach der SencoDogs Philosophie geleert. In unserem Team haben wir auch sehr qualifizierte Physiotherapeuten und eine Heilpraktikerin. Denn nicht nur Menschen können krank werden oder Probleme mit dem Bewegungsapparat haben, sondern unsere vierbeinigen Freunde genauso.

Tierphysiotherapie

Woher und wann genau die Tierphysiotherapie kam ist nicht genau nachweisbar, man kann allerdings vermuten das sie genauso alt ist wie die Physiotherapie am Menschen.

Da Tiere nicht wie wir Menschen ihre Schmerzen äußern können müssen wir als Tierphysiotherapeuten und Halter auf Gestik, Lautäußerungen, andere Bewegungsabläufe und Verhaltensänderungen deutlich achten, denn oft sind Schmerzen nicht auf den ersten Blick zu erkennen oder mit den gezeigten Verhaltensänderungen nicht zu vereinbaren.

Denn nur ein schmerzfreier und physisch sowie psychisch ausgeglichener Hund kann ein zufriedenes ausgefülltes Leben führen.

Mehr zur Tierphysiotherapie

In der Tierphysiotherapie werden verschiedene Krankheiten mit z.B. Wärme, Wasser, Krankengymnastik und Massage behandelt. Sie arbeiten beispielsweise mit krankengymnastischen Übungen ( Beine langsam über Hindernisse heben ) und Massagen zur Muskelentspannung und zum Muskelaufbau. Unser Platz bietet die perfekte Grundlage, um viele notwendigen Therapiemaßnahmen durchführen zu können.

Tierphysiotherapeuten befassen sich mit Krankheiten die den Bewegungs- und Funktionsapparat einschränken wie:

  • Rückenbeschwerden
  • Muskelabbau
  • Arthrosen
  • nach Operationen
  • schmerzhafte Muskelverspannungen
  • Sehnenerkrankungen
  • Lahmheiten
  • und einiges mehr…

Tierheilpraxis

Früher war die Behandlung kranker Tiere gewissen Menschen wie Kutschern, Reitknechten und Hirten vorbehalten. Allerdings kam es durch die ständigen Tierverluste z.B. im Krieg zu einer erzwungenen Ausbildung von Tierärzten. Ab dem frühen 20. Jahrhundert kam es zur Renaissance alternativmedizinischer Therapieformen. 1931 wurde unter dem Namen „Verband Deutscher Tierheilpraktiker“ der erste Tierheilpraktikerverband eingetragen.

In der Naturheilkunde wird mit natürlichen Heilmitteln gearbeitet, denn diese haben kaum Nebenwirkungen und auch mit diesen kann man die Psyche ausgleichen. Vor allen Dingen steht hier das ganze Tier im Mittelpunkt und nicht nur das gerade auftretende Symptom oder die Krankheit, denn der Körper besteht aus einem komplexen Zusammenspiel zwischen mechanischen, physikalischen und biochemischen Systemen.

Mehr zur Tierheilpraxis

Wenn allerdings verschiedene Störungen in den Systemen auftreten, können diese krank machen. Das Ziel der Naturheilkunde ist es, diese Störungen zu erkennen und fachgerecht zu behandeln, um es dem Körper leichter zu machen, mit der eigentlichen Erkrankung umzugehen. Hilfe zur Selbsthilfe.
Tierheilpraktiker verwenden alternative Heilmethoden bei Tieren, um Krankheiten vorzubeugen oder zu behandeln.Tierheilpraktiker untersuchen Tiere und stimmen Behandlungsmöglichkeiten aufeinander ab. Dabei wird die Vorgeschichte und der aktuelle Zustand des Tieres mit einbezogen. Es erfolgt eine genaue Anamnese, denn es wird ganzheitlich Behandelt. Auch können beratende Funktionen erfüllt werden, zum Beispiel bei den Themen Ernährung und Haltung.

Das Training

Mit lieber Konsequenz und großem Einfühlungsvermögen widmen wir uns der Ausbildung Ihres Hundes. Jeder Hund ist einzigartig und benötigt ein auf sich abgestimmtes Trainingskonzept. Unser Ziel ist es, einen ausgeglichenen und bestimmten Rudelführer aus Ihnen zu machen, sodass sich zwischen Ihnen und ihrem Hund ein sicheres und vertrautes Verhältnis bildet.

Nach Terminabsprache wird eine genauen Anamnese durchgeführt (ab einem Alter von 6 Monaten). Dabei wird Ihr Hund von uns genau eingeschätzt und beurteilt. Nur dann können wir mit Ihnen das perfekte, auf den Hund zugeschnittene Training, beginnen. Unsere Trainingsphilosophie beläuft sich auf das Trainingskonzept von Sencodogs.

Das Welpentraining

Bis zur 16. Woche kommen Hunde bei uns erst in den Welpenkurs, um sie auf die Welt vorzubereiten. Alles andere würden Ihren jungen Hund nur überfordern. Das Welpentraining beinhaltet viele Aspekte, wie zum Beispiel die soziale Sicherheit oder erste negative Auffälligkeiten gleich zu unterbinden.

Der Platz

Um ein optimales Training zu gewährleisten haben wir einen ca. 2000 m² großen eingezäunten Trainings- und Übungsplatz. Um unseren schönen Platz herum gehören uns weitere ca. 15 000 m² Wald- und Wegfläche. Damit können wir die gelernten Trainingsabschnitte auch außerhalb des geschützten Trainingsbereiches auf die Probe stellen. Schöne Spaziergänge durch das Oberbergische Land sind natürlich auch möglich. Auf unserem großen Trainings- und Übungsplatz stehen auch viele Gerätschaften zur Verfügung, die in der Physiotherapie regelmäßig zum Einsatz kommen. Diese Gerätschaften werden bei Bedarf auch im Training eingesetzt.

8
Zertifizierte Trainer
%
Zufriedene Kunden
großes Trainingsgelände
Wald- & Wegfläche

Hunde sind nicht unser ganzen Leben,
aber sie machen unser Leben ganz.

Unser Team

Ilona Sülzen

Mein ganzes leben lang habe ich schon mit Tieren gearbeitet. Offiziell habe ich erst mit Mitte 40 mein Studium zur Tierphysiotherapeutin erfolgreich abgeschlossen und dann eine Ausbildung als Hundetrainerin bei der bekannten Hundeschule Sencodogs in Kamp Lintfort absolviert. Meine Zuneigung zu den Tieren hilft mir bei meiner Arbeit tagtäglich. Hunde, die im Volksmund als „Problemfälle“ angesehen werden, stellen für mich keine Probleme da. Man muss nur die Sprache der Hunde lernen. In den meisten Fällen ist nicht der Hund das „Problem“ sondern der Umgang mit ihm. Daran knüpfe ich an, um Mensch und Tier eine schöne gemeinsame Zukunft schenken zu können.

Tatjana Noiron

Zu Hause versorge ich mit viel Liebe und Geduld meinen kleinen Bauernhof. Zu Tieren habe ich schon immer ein besonderes Verhältnis gehabt. Tiere können sich nur schwer äußern, wenn sie Schmerzen haben oder leiden. Deswegen war und ist es meine Leidenschaft Tieren ein schmerzfreies und zufriedenes Leben zu ermöglichen. Ich habe eine Ausbildung zur Tierheilpraktikerin mit großem Erfolg absolviert und bin gerade dabei mein Wissen rund um den Bereich der Tierphysiotherapie zu erweitern. Jedes Tier sollte sein Leben in vollen Zügen genießen, denn nur schmerzfreies Bewegen macht glücklich.

Michaela Barckow

Als sehr gute Freundin der Inhaberin, war ich schon immer von der Idee von einem Ausbildungs- und Gesundheitszentrum für Tiere begeistert. Von Anfang an war ich bei dem Projekt dabei und bin nun für alle Büroangelegenheiten verantwortlich.

David Riegel

Seit einigen Jahren bin ich schon als Hausmeister selbständig. Vor kurzem habe ich von dem Projekt „Vierpfotendogs“ gehört. Mir ist es schon immer wichtig gewesen, dass es allen Tieren gesundheitlich gut geht und das Hunde eine Chance bekommen, zu zeigen was sie drauf haben. Deswegen biete ich Ilona Sülzen meine Hilfe in allen Hausmeisterarbeiten ehrenamtlich an.

Hunde sind wie Bücher: Man kann
in ihnen lesen und viel lernen.

Möchten Sie sich mit Ihrem Hund anmelden?

Melden Sie sich einfach über das Kontaktformular an.

Haben Sie Fragen?

Schreiben Sie uns